Veranstaltungen

Syndikat Info 2002

Am 24. Juni 2002 haben wir uns als Verein das erste Mal der Öffentlichkeit und hier speziell der Berliner Presse im Syndikat (Kabarett) am Alexanderplatz vorgestellt. Der Kabaretist Axel Luther präsentierte die leibliche Berolina mit einem Sketch.

Sogar Herr Heinrich Lummer war anwesend und hat eine begeisterte Ansprache zur Idee, die Berolina als Symbolfigur wieder zu erstellen, gehalten. Mit dem Spruch von Ihm “Jeder Berliner 50 Cent und sie steht” setzen wir auf regen Zuspruch der Bevölkerung.

Syndikat Galerie

Stachelschweine Galerie

Stachelschweine 2002

Am 8.September 2002 und am 15. Juni 2003 haben wir uns im Rahmen einer Matineeveranstaltung
im Kabarett „Die Stachelschweine“ der Presse und den Berliner Firmen, die Berolina in ihrem Firmennamen führen, öffentlich vorgestellt.

Neuer Alexander Platz 2003

Bürgerversammlung

Am 14. Mai 2003 fand im Hotel Forum eine öffentliche Bürgerversammlung über die Neugestaltung des Alexanderplatzes statt. Auch wir haben uns dort mit unserem Anliegen der „Wiedererstellung der Berolina“ vorgestellt.

Historiale Galerie

Historiale 2009

Vom 24. – 30.08.2009 fand in Berlin die Historiale unter dem Motto „Die Kaiserzeit“ statt. Wir haben in historischen Kostümen daran teilgenommen und hatten im Nikolaiviertel einen eigenen Stand, auf dem wir die Berolina lebensnah präsentiert haben. Wir waren über das Interesse der Besucher sehr überrascht und haben in der kurzen Zeit mehr als 250 Unterschriften für die Wiedererstellung der Berolina gesammelt.

Historiale 2010

In der Zeit vom 27.08.- 29.08.2010 fand die diesjährige Historiale im Nikolaiviertel unter dem Motto „Goldene Zeiten in Berlin – Die 20er Jahre“ statt, auf der wir auch wieder in historischen Kostümen vertreten waren.

Historiale Galerie

Historiale Galerie

Historiale 2011

Historiale 2012

Historiale Galerie

Nicolai Festspiele Galerie

Nicolai Festspiele 2017

Nicolai Festspiele 2018

Nicolai Festspiele Galerie

Verleihung der Berolina 2009

Am 19.10.2009 wurde von unserem Verein die Berolina im Roten Rathaus in Anlehnung an den Musikpreis von ARD, ZDF und ORF vergeben. Anlässlich der Funkausstellung 1987 wurde die Berolina von Herrn Eberhard Diepgen als Berliner Bürgermeister 15 Mal verliehen, so z.B. an Udo Jürgens und Thomas Gottschalk.

Unsere Berolina soll an Bürger vergeben werden, die sich um die Erhaltung bzw. Wiedererstellung des historischen Berlins verdient gemacht haben. Am 28. September 2009 hat folgendes Gremium entschieden, wer als historisch engagierte Bürger Berlins die Auszeichnung für das Jahr 2008 erhält. Dr. Christian Hanke (Bezirksbürgermeister) – Dr. Hans Stimmann (ehem. Senatsbaudirektor) – Birgit Lucas (Kunsthistorikerin) – Maren von Bismarck – Annabelle Berger (1. Vorsitzende / Förderverein Berolina)

Den 1. Preis, eine originalgetreue 33 cm hohe Nachbildung der Berolina aus der Bildgießerei Noack erhielt der Förderverein Wiederaufbau Berliner Schloß e.V., vertreten durch Prof. Dr. Richard Schröder. Einen Berolina Orden mit Urkunde erhielten Wilhelm von Boddin für 15 Jahre Engagement Berliner Stadtschloss, Dipl.-Ing. Norbert Heinke als Anteil am Wiederaufbau der sechs Generäle am Ziethenplatz, Klaus Gehrmann für den Erhalt der Schadow-Werke, Klaus von Krosigk für die Wiederherstellung des Schinkelplatzes und Georg Scherz für die Unterstützung des Projektes Schinkelplatz.

Verleihung Galerie

Verleihung Galerie

Verleihung der Berolina 2014

Am 26. März 2014 hat folgendes Gremium entschieden, wer als historisch engagierter Bürger Berlins die Auszeichnungen für das Jahr 2014 erhält.

Dr. Bernd von Nieding (Rechtsanwalt und Notar) – Birgit Lucas (Kunsthistorikerin) – Gräfin Gundula von Bothmer – Dr. Jens Karstedt (Präsident der Baukammer) – Detlef Wujta (Kunststoffguss Berlin)

Die Preisträger

Eine Berolina – 18cm in Bronze – als besondere Auszeichnung erhält Bertold Kujath. Er ist Vorsitzender des Gaslicht-Kultur e. V. – Verein zur Förderung des Kulturgutes Gas-Straßenbeleuchtung.

Jeweils einen Berolina-Orden mit Urkunde gehen an

  • Hans-Jürgen Schatz (Rettung historischer Grabmale) und
  • Katrin Lesser und Ben Buschfeld (Tautes Heim).

Der Förderverein zur Wiedererstellung und Pflege der Berolina e. V. wurde am 30. Januar 2000 gegründet, um die Rückgewinnung des „Historischen Berlins“ zu unterstützen.

Die Berolina, deren einstiger Standort der Alexanderplatz war, zählt mit zu den bekanntesten historischen Wahrzeichen Berlins. Durch ihre Popularität hat der Name Berolina vielfältige Verwendung bei Firmen in unserer Stadt gefunden. Sie ist die Symbolgestalt Berlins.

Verleihung der Berolina 2018

Am 14. Oktober 2018 fand die Verleihung der Berolina im Theater „Die Stachelschweine“ statt. Der Verein zur Wiedererstellung und Pflege der Berolina verleiht die Berolina in Bronze an historisch engagierte Berliner. Die nominierten Berliner wurden von Bezirksämtern und historischen Gesellschaften vorgeschlagen.
Im Jahr 2018 erhielt Hans Wall die Berolina in Bronze. Er setzt sich unermüdlich für den Erhalt der historischen Attraktivität Berlins ein. Ausgezeichnet wurde Herr Wall für seinen Einsatz für die Wiedererstellung des Glockenspiels der Parochialkirche.

Mit einer Berolina in Vliesglas wurden folgende Personen für ihr Engagement geehrt:

  • Dr. Benedikt Goebel, Autor und Initiator von Dokumentationen historischer Werte der Berliner Stadtgeschichte
  • Dr. Oleg Peters, Erhalt des Schlosses Biesdorf
  • Dr. Kleinau, Wiederaufbau des Glockenturm der barocken Bucher Schlosskirche
  • Joachim Schütz, Restaurierung des Kesselhauses Herzberge
  • Peter Servene, Förderung der Berliner Jugend zu den historischen Wurzeln der Stadt
  • Martina Sprockhoff, Erhalt des Nikolaiviertels als historisches Zentrum Berlins

Ein unabhängiges Gremium aus fünf Berliner Persönlichkeiten traf die Entscheidung darüber, welche der Nominierten ausgezeichnet wurden.

Während der Verleihung haben alle Ausgezeichneten ihre Projekte vorgestellt und interessante Einblicke gewährt. Eingebettet war die Verleihung in ein Alt-Berliner Rahmenprogramm, bei dem die Berolina im Zentrum stand.